Perfekte Hygiene auf Oberflächen dank PREVOSAN

Die PREVOSAN Keim-Schutz-Folie hat eine spezielle Funktionsoberfläche, die Bakterien, Viren und Pilze in sehr kurzer Zeit zuverlässig abtötet. Nach 10 Minuten werden mehr als 90% aufgebrachter SARS- CoV-2 Viren und mehr als 95% multiresistenter Krankenhauskeime S. Aureus unschädlich gemacht. Dies wurde von einem spezialisierten unabhängigen Prüfinstitut bestätigt.

External image
about-image

Fakten zu PREVOSAN

PREVOSAN ist für den Menschen ungiftig und ist nicht kennzeichnungspflichtig. Ein Prüfzeugnis gemäß DIN EN 71-3 (Spielzeug Norm) bezüglich des Migrationsverhaltens von Schwermetallen liegt vor. Außerdem wurde die DIN 53160:2010 "Schweiß- und Speichelechtheit" geprüft.

Durch die selbstklebende Rückseite lässt sich PREVOSAN einfach auf allen möglichen Untergründen anbringen und sich leicht und rückstandslos wieder entfernen. So ist zum Beispiel ein ganzer Operationssaal innerhalb von 2 Stunden ausgerüstet und für lange Zeit vor Verkeimung geschützt.

PREVOSAN hat eine gute Transparenz so dass Beschriftungen durch die Folie weiterhin erkennbar bleiben. So ist es möglich auch stark frequentierte Flächen wie Schalter Panels oder Taster sicher und zuverlässig zu schützen. Hierbei ist die Haltbarkeit so gewählt dass es selbst bei Griffen von Einkaufswagen nicht zu selbstständigem Ablösen kommt.

PREVOSAN ist mit einem speziellen in die Folie eingebetteten Aufdruck versehen. Somit ist gewährleistet dass geschützte Flächen immer leicht zu erkennen sind. Ebenso wird vermieden dass Verwechselungen mit möglicherweise wirkungslosen Klebefolien auftreten.

96,12%

Reduktion Staphylococcus Aureus nach 10 Minuten

90,93%

Reduktion SARS-CoV-2 nach 10 Minuten

Durch den Einsatz verschiedener Haftkleber ist es möglich praktisch alle Oberflächen, von der glatten Glasoberfläche bis zum Teppich oder Polster zu schützen. PREVOSAN kann entsprechend den Kundenanforderungen auf jedes erdenkliche Maß konfektioniert werden. Da PREVOSAN „selbstdesinfizierend“ ist, genügt die Reinigung mit Wasser und einem milden haushaltsüblichen Reinigungsmittel. Die Wirkung von PREVOSAN beruht auf Materialien, die Wechselwirkungen elektrischer Ladungen mit den Membranen der Keime induzieren. Diese Wirkstoffe sind in die Polymermatrix der Folie fest eingebunden und somit dauerhaft wirksam. Je nach Beanspruchung kann aber eine minimale Abnutzung der Folie nicht ausgeschlossen werden. Um die größtmögliche Sicherheit und eine leichte Entfernbarkeit der Folie zu gewährleisten, empfehlen wir die Folie spätestens alle 30 Tage zu erneuern. Aufgrund des ungiftigen Wirkstoffs sowie der reinen Polyolefin Folienzusammensetzung ist die Entsorgung unter Beachtung der behördlichen Vorschriften problemlos mit dem Hausmüll möglich. PREVOSAN wurde in Deutschland erforscht und entwickelt.